Ausschreibungen

OPEN CALL FÜR DEN 11. ARTE LAGUNA PREIS
Internationaler Kunstaward
|
freie Themenwahl | allen zugänglich
Der Arte Laguna Preis ist ein internationaler Kunstwettbewerb, mit freier Themenwahl, der es sich zum Ziel gesetzt hat Zeitgenössische Kunst zu fördern. Der Wettbewerb hebt sich von der globalen Kunstszene ab, da er den Künstlern ein wachsendes Spektrum an Partnerschaften und Karrieremöglichkeiten bietet und wird außerdem weltweit als Karrieresprungbrett für Künstler anerkannt.
Eine internationale Jury wird die 125 FinalistInnen für:
6 Geldpreise in der Höhe von € 42,000
eine Hauptausstellung im Arsenal Venedigs
5 Ausstellungen in internationalen Kunstgalerien
5 Firmenzusammenarbeiten
9 Kunstaufenthalte
3 Internationale Festivals
Veröffentlichung eines Katalogs
auswählen.
ALLE INFORMATIONEN FINDET IHR IN UNSEREM VIDEO >>
www.artelagunaprize.com >>
ANMELDUNG >>
WAS DIE KÜNSTLER GEWINNEN
Geldpreis
€ 7.000,00 Malerei
€ 7.000,00 Bildhauerei und Installation
€ 7.000,00 Fotokunst
€ 7.000,00 Videokunst und Performance
€ 7.000,00 Virtuelle Kunst und Digitale Grafik
€ 7.000,00 Land Art
5 Artist in Gallery Preise
Organisation von 5 Ausstellungen in internationalen Kunstgalerien, inklusive Aufbau, Vernissage und Katalog
Galerie Salamatina, Atlanta USA
Galerie Isabelle Lesmeister, Regensburg Deutschland
Galerie Fernando Santos, Porto Portugal
Galerie ART re.FLEX, Sankt Petersburg Russland
Chelouche Galerie für Zeitgenössische Kunst, Tel Aviv Israel
9 Artist in Residence Preise
Kunstaufenthaltsprogramm in Italien und Übersee, dessen Ziel es ist dem Künstler die Zeit und den Raum zur Verfügung zu stellen um eine neue Kultur kennen zu lernen, neue Werke zu schaffen und an neuen Aktivitäten in einem multikulturellen Ambiente teil zu nehmen.
GLO’ART, Lanaken Belgien Basu Foundation for the Arts, Kalkutta Indien
Taipei Artist Village, Taipei Taiwan Berengo Foundation, Murano Italien Espronceda, Barcelona Spanien Kunstgießerei Salvadori Arte, Pistoia Italien Kunstsiebdruck Fallani, Venedig Italien San Francisco Art Residency, San Francisco USA The Art Department – Casa dell’Arte International Artists’ Residency, Bodrum Türkei
5 Business for Art Preise
Auswahl von 5 kreativen Projekten zur Zusammenarbeit mit 5 Firmen
Deglupta: € 5,000 und Design einer neuen Kollektion von Handtaschen und Accessoires
Rima Sofa & Beds: € 5,000 und Kreierung eines Werbevideos, von Bildern für Werbekampagnen und Design für Sitzgelegenheiten
Papillover Art Collection: € 1,000 und neues Design für eine limitierte Auflage von Fliegen
Eurosystem: € 5,000 und Kreierung eines Videos, das die Beziehung Kunst-Technologie weiterentwickelt
Biafarin: 10 Gold Membership Pakete + US$ 4,000 für 4 ausgewählte Künstler (US$ 1,000 für jeden einzelnen Künstler)
3 Festivals & Ausstellungen Auswahl von 12 Künstlern zur Teilnahme an kollektiven Veranstaltungen in einem Netzwerk in dem sich Künstler, Sichtbarkeit und neue Projekte miteinander verbinden. Art Stays, Ptuj Slowenien Art Nova 100, Peking China
Open International Exhibition of Sculptures and Installations, Venedig Italien
BESONDERER VERANSTALTUNGSORT FÜR DIE FINALISTENAUSSTELLUNG
Die kollektive Hauptausstellung wird in den historischen Räumlichkeiten des Arsenals in Venedig, einem wichtigen Bezugspunkt der Kunstwelt, im März 2017 stattfinden.
Die prestigeträchtigen Räumlichkeiten des Arsenals werden 30 Kunstwerke der Kategorie Malerei, 30 Skulpturen und Installationen, 30 Kunstwerke aus der Kategorie Fotokunst, 10 Videos, 10 Projekte aus dem Bereich Umweltkunst und 5 Performances – die anlässlich der Ausstellungseröffnung live auftreten werden – beherbergen.
EIGENER VERANSTALTUNGSORT FÜR DIE KATEGORIE VIRTUELLE KUNST UND DIGITALE GRAFIK
Die 10 FinalistInnen der Kategorie Virtuelle und Digitale Grafik werden im Future Centre, dem venezianischen Sitz der TIM, zu besichtigen sein: Ein Inkubator zur Entwicklung neuer Geschäftsideen im Bereich Telekommunikation und neuer Technologien,
WER TRIFFT DIE AUSWAHL
Die Auswahl der eingereichten Werke wird von einer internationalen Jury aus Fachleuten durchgeführt:
- Museumsdirektoren
- Kuratoren
- Kunsthistoriker.
KURATOR UND JURYVORSITZENDER
Igor Zanti (Italien, Kurator und Kunstkritiker)
DIE JURY
Flavio Arensi (Italien, Kunstkritiker)
Manuel Borja-Villel (Spanien, Direktor des Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia in Madrid)
Tamara Chalabi (Irak, Präsidentin und Co-Gründerin der Ruya Foundation)
Paolo Colombo (Italien, Kunstberater des Museums für Moderne Kunst in Istanbull)
Suad Garayeva (Aserbaidschan, kuratorische Direktorin der Ausstellungen und permanenten Kunstsammlung des YARAT – Raum für zeitgenössische Künste)
Ilaria Gianni (Italien, Kuratorin und Kunstkritikerin)
Nav Haq (Belgien, Seniorkurator am M HKA – Museum für Zeitgenössische Kunst in Antwerpen)
Emanuele Montibeller (Italien, Art Director Arte Sella im Trentino/Südtirol)
Fatos Ustek (Großbritannien, selbständige Kuratorin und Schriftstellerin)
Alma Zevi (Italien, Kuratorin und Schriftstellerin)
AGB >>>
JETZT ANMELDEN >>>

ANMELDEGEBÜHR
1 Werk € 55 – 2 Werke € 100 – jedes weitere Werk € 50
Ermäßigung von € 5 für Künstler U25

Ende der Anmeldefrist: 16. November 2016 – verlängert auf 14. Dezember 2016


Ausschreibung Kunstwettbewerb
MEERE UND OZEANE

Der Wettbewerb, an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft, wird im Zusammenhang mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ausgerufen, das Wissenschaft im Dialog (WiD) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für das jeweilige Wissenschaftsjahr umsetzt. Dieses „schwimmende Science Center“ ist in jedem Sommer mehrere Monate mit einer wissenschaftlichen Wanderausstellung in Deutschland (und zum Teil auch in Österreich) auf Flüssen und Kanälen unterwegs.

In der aktuellen Ausstellung geht es an Bord um „Meere und Ozeane“. Um das Thema auch aus einem anderen als dem wissenschaftlichen Blickwinkel zu betrachten, möchten wir über diesen Wettbewerb Künstlerinnen und Künstler dazu einladen, sich mit den Meeren und Ozeanen zu befassen. Das Gewinnerkonzept soll im Laufe des Frühjahrs 2017 umgesetzt und im nächsten Sommer als Exponat in der Ausstellung auf der MS Wissenschaft – Meere und Ozeane zu sehen sein.

Der Wettbewerb ist mit 6.000 € (zzgl. Produktionskosten) dotiert. Einreichungsfrist ist der 9. Dezember 2016.

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier (inkl. englischer Version und PDFs): www.ms-wissenschaft.de/kunstwettbewerb/

Ende der Einreichfrist: 9. Dezember 2016